montage

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Shell-Befehl montage aus dem Paket Imagemagick kann Einzelbilddateien zu einer einzigen Bilddatei zusammenfügen. Die Einzelbilder im zusammengesetzten Bilder können bei Bedarf mit einem Rand, einem Rahmen, einem Titel usw. versehen werden.

Optionen

Option Beschreibung
-frame Einrahmen der Vorschaubilder. "-frame 5" erzeugt etwa einen 5 Pixel breiten Rahmen um alle Vorschaubilder.
-geometry Festlegen des Leerraums, der um die einzelnen Vorschaubilder angezeigt wird. "-geometry +2+2" sorgt etwa für einen 2x2 Pixel grossen Rand.
-label Hinzufügen einer Beschriftung zu den Vorschaubildern. Dieser Parameter kann auch zum Beschriften einzelner Bilder eingesetzt werden. Mögliche Attribute sind:
Attribut Beschreibung
%b Dategrösse.
%c Bildkommentar.
%f Dateiname mit Endung.
%h (height) Höhe.
%t Dateiname ohne Endung.
%w (width) Breite.
\n Zeilenumbruch.

Eine Auflistung aller möglichen Atrribute findet sich unter http://www.imagemagick.org/script/escape.php

-mattecolor Farbe des Rahmens. Als Attribute können Farbnamen, RGB- und Hexadezimal-Farbcodes verwendet werden. RGB- und Hexadezimalwerte müssen dabei in Hochkommas eingeschlossen werden.
+polaroid Das Bild wird mit einem weissen Rahemn versehen und um einen zufälligen Wert gekippt, sieht danach also aus wie ein Polaroidfoto. Das Ausgabeformat muss Transparenz darstellen können (z. B. GIF oder PNG). (ab Imagemagick 6.3.2)
-polaroid Das Bild wird mit einem weissen Rahemn versehen und um den angegebenen Gradwert gekippt (z. B. "-polaroid 75"), sieht danach also aus wie ein Polaroidfoto. Das Ausgabeformat muss Transparenz darstellen können (z. B. GIF oder PNG). (ab Imagemagick 6.3.2)
-size Grösse der Vorschaubilder. Wahlweise kann hinter der Parameter nur die Höhe (z. B. "-size 128x") oder die Breite und die Höhe (z- B. "-size 128x128") angegeben werden. Ohne Angabe werden die Vorschaubilder in quadratischer Grösse erzeugt.
-title Setzen einer Überschrift, die direkt in die Übersichtsgrafik hineingeschrieben wird.
-tile Einrichten des Layouts der Vorschaubilder. "-tile 4x3" ordnet zwölf Einzelbilder beispielsweise in drei Reihen zu je vier Bildern an. Wird nur die Anzahl der Zeilen (z. B. "-tile 4x") oder der Spalten (z. B. "-tile x3") angegeben, so wählt das Programm selber das passende Layout.
-shadow Setzen eines Schatteneffekts um die Vorschaubilder. Bei Verwendung dieser Option sollte darauf geachtet werden, zuvor mit der Option "-geometry" einen ausreichend grossen Abstand zwischen den Vorschaubildern zu erzeugen.

Verwendung

Aneinanderfügen aller JPG-Bilder im aktuellen Verzeichnis zu einem einzigen Bild, das unter dem Namen "outfile.jpg" gespeichert wird.

$ montage *.jpg outfile.jpg

Erstellen einer HTML-Bildergalerie aus allen JPG-Bildern im aktuellen Verzeichnis. Dabei wird die HTML-Datei "index.html" erstellt, welche die verweissensitive Grafik "index.png" anzeigt, über welche die einzelnen Bilddateien angewählt werden können.

$ montage *.jpg index.html

Erstellen einer ausführlichen Übersichtgrafik.

$ montage -label '%t\n%b Byte' -size 128x *.jpg -title 'Paris 2008' \
    -tile 5x -geometry +5+5 -frame 5 -mattecolor "#3FCA3F" -shadow index.html

Individuelle Beschriftung der Vorschaubilder. Enthält die Beschriftung Leerzeichen, so muss sie wie gewohnt in Anführungszeichen gesetzt werden.

$ montage -label 'Burg in\nWinterthur' bild1.jpg \
    -label 'Kirche\n in Amriswil' bild2.jpg
oder
$ montage -label 'Burg in\nWinterthur\n%t\n%b Byte' bild1.jpg \
    -label 'Kirche\n in Amriswil\n%t\n%b Byte' bild2.jpg

Erstellen einer ausführlichen Übersichtgrafik, wobei die einzelnen Bilder mit weissem Rahmen wie Polaroidfotos versehen und um einen zufälligen Wert gekippt werden.

$ montage -size 128x *.jpg -tile 4x -geometry +1+1 -shadow +polaroid index.html

Weblinks