clamscan

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Shell-Befehl clamscan aus dem Antivirenprogramm Clamav prüft Dateien auf Virenbefall. Er ist vor allem dann nützlich, wenn der Rechner keine grafische Oberfläche besitzt, wie das etwa bei Mail- oder Webrechnern oft der Fall ist.

Optionen

clamscan zeigt beim normalen Aufruf sämtliche durchsuchten Dateien an. Zu beachten ist, dass viele Dateien aufgrund fehlender Zugriffsrechte nicht von jedem beliebigen Benutzer gelesen werden dürfen. Um sämtliche Dateien zu prüfen, sollten die Dateien deshalb vorzugsweise als Benutzer "root" geprüft werden.

Option Beschreibung
-i Anstatt aller Dateien werden nur die gefundenen Viren angezeigt.
-r Rekursives Prüfen ganzer Verzeichnisbäume.
--move=verzeichnis Von Viren befallene Dateien werden ins angegebene Verzeichnis verschoben-
--no-archive Gepackte Archivdateien werden nicht geprüft.
--remove Von Viren befallene Dateien werden entfernt.

Verwendung

Die Datei "file" wird nach Viren gescannt.

$ clamscan file

Das Verzeichnis "directory" wird nach Viren gescannt.

$ clamscan directory

Prüfung aller Dateien im aktuellen Verzeichnis.

$ clamscan .