Véronique Muller

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Véronique Muller am 25. März 1972 in Edinburgh am "Grand Prix Eurovision de la Chanson".

country CH.gif Schweizer Liedermacherin ; geboren 9. Februar 1948 in Murten

Die Sängerin Véronique Muller aus Murten komponierte als 15-jährige ihr erstes Lied "Une étoile qui brille dans le ciel". Vor ihrer Karriere arbeitete sie als Sekretärin, unter anderem für Petula Clark. Während eines Englandaufenthalts war sie auch Schülerin von Freddie Winrose, der auch Shirley Bassey coachte.

Mit ihrer zweiten Single C'est la chanson de mon amour vertrat sie am 25. März 1972 in Edinburgh die Schweiz am Grand Prix Eurovision de la Chanson, wo sie den achten Platz erreichte. Anschliessend bildete sie sich in London weiter, unter anderem durch ein Gesangsstudium. Darauf folgten unabhängige Produktionen, Schallplatten und Auftritte in französischer, englischer und deutscher Sprache. 1976 sang sie beim "7th Yamaha World Popular Song Festival" in Tokio für die Schweiz das Lied "Last year's dream". Im selben Jahr sang sie auch auf Patrick Moraz' Album The story of I (1976) mit.

Mit dem Lied "Heyho" schaffte sie es 1977 in der schweizerischen Vorausscheidung für den Grand Prix gerade noch auf den sechsten Platz. 1980 schrieb Véronique Muller den Text von "Cinéma" für Paola. 1986 erreichte sie in der schweizerischen Vorausscheidung für den Grand Prix mit "Lily Lilas" den siebten Platz. Insgesamt veröffentlichte sie sieben Vinyalben und vier CDs. Zu ihren bekanntesten Liedern gehören "Sämeli" (über eine Katze) und "We du geisch".

Sie war mit dem 1992 verstorbenen Schweizer Journalisten und "Was bin ich?"-Rateteammitglied Guido Baumann verheiratet und wohnte in dieser Zeit in Zürich und in Herrliberg. Nach seinem Tod kehrte sie in ihre Heimatstadt Murten und betreut unter anderem Wettbewerbe für Nachwuchstalente. Anlässlich der Expo 2001 wollte sie erreichen, dass in Murten ein Pavillon bestehen bleibt, in dem nationale und internationale Künste stattfinden können.

Diskografie

Datum Interpret Format Titel Bestellnummer Anmerkungen
1972
1972 veroniquemuller 7 cestlachansondemonamour xx front.jpg
Véronique Muller 7-45 C'est la chanson de mon amour country xx.gif xx: Philips
A 01 Véronique Muller C'est la chanson de mon amour
B 01 Véronique Muller Quand le printemps revient
1972
Véronique Muller 7-45 Liebe so heisst meine Welt country xx.gif xx:
A 01 Véronique Muller Liebe so heisst meine Welt
B 01 Véronique Muller
19xx
19xx veroniquemuller 7 loubli xx front.jpg
Véronique Muller 7-45 L'oubli country FR.gif FR:
A 01 Véronique Muller L'oubli
B 01 Véronique Muller Il pleut
19xx
Véronique Muller 12-33 Du country xx.gif xx:
19xx
19xx veroniquemuller 12-33 wieduundig xx front.jpg
Véronique Muller 12-33 Wie du und ig country xx.gif xx:
19xx veroniquemuller 12-33 wieduundig xx back-part.jpg
19xx veroniquemuller 12-33 wieduundig xx label.jpg
A 01 Véronique Muller Heyho
A 02 Véronique Muller Es cheibe Gschtürm
A 03 Véronique Muller Schynt mer d'Sunne ~ We de geisch
A 04 Véronique Muller Nimm's nid so schlimm Käthy
A 05 Véronique Muller Wie du und ig [Instrumental]
A 06 Véronique Muller Samt der (Véro-)Nique y der Wiege hets e Gyge gha
B 01 Véronique Muller La di di sy
B 02 Véronique Muller Chum wie de bisch
B 03 Véronique Muller Näbem runde Stei
B 04 Véronique Muller Barbarümpli [Instrumental]
B 05 Véronique Muller E Frou vo irgendscho
B 06 Véronique Muller Brüele wüele chüechle Tango
19xx
Véronique Muller 12-33 Hinde fürecho country CH.gif CH:
1978
1978 veroniquemuller 7 enardeche xx front.jpg
Véronique Muller 7-45 En Ardèche country CH.gif CH: Verodisc
A 01 Véronique Muller En Ardèche
B 01 Véronique Muller T'aime beaucoup
1979
1979 veroniquemuller LP beidizwoei ch front.jpg
Véronique Muller 2x12-33 Beidi zwöi country CH.gif CH: Verodisc VMLP 79-1
1979 veroniquemuller LP beidizwoei ch label.jpg
19xx
Véronique Muller CD Los e mal country CH.gif CH:
A 01 Véronique Muller Los e mal
A 02 Véronique Muller Sebaschteli-Tango
A 03 Véronique Muller Für di möcht i sy
A 04 Véronique Muller Chocolama
A 05 Véronique Muller Schlüssublüemli
A 06 Véronique Muller Ds Veieli-Meieli
A 07 Véronique Muller I gseh i d'Wyti
A 08 Véronique Muller Wiso müffelisch?
A 09 Véronique Muller Pli Pläplä
A 10 Véronique Muller Es isch Abe, 's wird Nacht
A 11 Véronique Muller Gygampfe
A 12 Véronique Muller Nölgümper
A 13 Véronique Muller Mitz im Bireschnitz
A 14 Véronique Muller Wenn zwöi sech wei chli Zyt gä
1990
Véronique Muller CD Viviamo per amare country CH.gif CH: 9009310
A 01 Véronique Muller Viviamo per amare
A 02 Véronique Muller Sämeli
A 03 Véronique Muller Es cheibe Gschtürm
A 04 Véronique Muller Öppe mal e Ma
A 05 Véronique Muller Emil
A 06 Véronique Muller Follement Cuckoo
A 07 Véronique Muller Wie eu mi liebe n'i di
A 08 Véronique Muller Brüele wüele chüechle Tango
A 09 Véronique Muller Chum wie du bisch
A 10 Véronique Muller Kei Gluscht
A 11 Véronique Muller Mit däm Ma da
A 12 Véronique Muller Ds Meiteli
A 13 Véronique Muller Y üsne Breitegrade git's alls
A 14 Véronique Muller Sebaschteli-Tango
A 15 Véronique Muller Mir isch wohl wie Bluemechohl
A 16 Véronique Muller Nume no di
19xx
19xx veroniquemuller CD maximal ch front.jpg
Véronique Muller CD Maximal country CH.gif CH: Cardinal VMCD 971
A 01 Véronique Muller Cardinal
A 02 Véronique Muller Mit Zitrone dra
A 03 Véronique Muller Max I ha di gärn
A 04 Véronique Muller Y däre Nacht
A 05 Véronique Muller Neuland
A 06 Véronique Muller Ja nid jammere
A 07 Véronique Muller Mit fasch nüt
A 08 Véronique Muller Ungemiert fasziniert
A 09 Véronique Muller Fussball isch super
A 10 Véronique Muller Cardinal

Galerie

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country DE.gif Wikipedia ger Véronique Mullerwbm Enzyklopädischer Artikel

Auf Youtube ist folgendes Lied zu finden: