Virtualbox

Aus Mikiwiki
(Weitergeleitet von virtualbox)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Sun XVM Virtualbox (auch: Sun xVM VirtualBox) der Firmen Sun Microsystems und Innotek ist eine virtuelle Maschine für 32-Bit- und 64-Bit-x86-Systeme, die als Wirtsystem Linux, Microsoft Windows, Mac OS X oder Solaris einsetzt. Als Gastsysteme werden eine Reihe von Betriebssystemen für die x86-Architektur unterstützt.

Ab Virtualbox 3.0 wurde die Unterstützung für Opengl 2.0 verbessert, zusätzlich werden Direct3d 8 und 9 unterstützt, sodass angeblich nun auch Windows-Spiele betrieben werden können.

Installation

Ubuntu 7.10 Gutsy Gibbon

Installation des Pakets "virtualbox-ose" über die Synaptic-Paketverwaltung. Die für den Betrieb notwendigen Kernelmodule übersetzt das Installationsprogramm ohne weiteres Zutun, sofern es die Linux-Kernelheaderdateien und einen Compiler vorfindet.

Im Anschluss an die Installation müssen die zukünftigen Benutzer von VirtualBox in der Gruppe "vboxusers" eingetragen werden, z. B. der Benutzer "abc".

# addusers abc vboxusers

Ausserdem sollte auch ein Verzeichnis angelegt werden, wohin VirtualBox seine virtuellen Festplatten schreiben wird.

# mkdir /virtualbox && chown abc:abc /virtualbox

Starten.

# chmod /dev/vboxdrv 666 && /etc/init.d/vboxdrv start

Ubuntu 12.04 Precise Pangolin

Installation des Pakets "virtualbox". Die für den Betrieb notwendigen Kernelmodule übersetzt das Installationsprogramm ohne weiteres Zutun, sofern es die Linux-Kernelheaderdateien und einen Compiler vorfindet.

$ sudo apt-get install virtualbox

Update auf Virtualbox 4.2.18

Bereits installiert ist Virtualbox 4.1.12

Hinzufügen der Paketquellen von Virtualbox.

$ sudo sh -c "echo 'deb http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian \
     '$(lsb_release -cs)' contrib non-free' >> /etc/apt/sources.list"
$ wget -q http://download.virtualbox.org/virtualbox/debian/oracle_vbox.asc -O- | \
     sudo apt-key add -
$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install virtualbox-4.2

Verwendung

Das Programm kann über das Menü "Anwendungen > Systemwerkzeuge" oder auf der Befehlszeile mittels "VirtualBox" aufgerufen werden.

Nach dem Erstellen einer neuen virtuellen Festplatte über den Menüpunkt "Neu". Abschliessend können die gemachten Eiunstellungen über das Menü "Details" noch verfeinert werden. Über das Menü "Sicherungspunkte" können aktuelle Zustände der virtuellen Maschine gespeichert werden.

Vor dem Installieren eines Gastsystems sollte unbedingt auch eine DVD/CD-ROM-Quelle zugewiesen werden.

Beschreibung

Im Menü-Feld "Beschreibung" kann ein Zeilenumbruch durch "Shift+Return" erzeugt werden. Die Taste "Return" alleine speichert das Feld.

Netzwerk

Gastsystem Windows 2000

Einlegen der CD "Windows 2000 Professional" ins CD-Laufwerk.

Vor weiteren Arbeiten muss unbedingt das Windows Update auf SP 4 durchgeführt werden, da es sonst aufgrund eines Fehlers im Festplattentreiber von Windows 2000 zu folgendem Problem bei der Anmeldung kommt:

Versagen der Benutzeroberfläche
Die DLL für die Anmeldungsbenutzeroberfläche (msgina.dll) wurde nicht geladen.
Wenden Sie sich an den Systemadministrator, um die DLL zu ersetzen, oder stellen Sie die ursprüngliche DLL wieder her.

Siehe dazu auch

Also erstmal mit dem Internet verbinden und die Windows-Update-Orgie abfeiern.

Danach eine weitere Sicherung zu machen kann bestimmt nicht schaden.

Natürlich kann es dabei vorkommen, dass Windows 2000 bereits während der verschiedenen Neustarts während der Updates an dieser nicht ladbaren Datei "msgina.dll" hängenbleibt. In diesem Falle kann man entweder ein paar Male neu starten und hoffen, dass der Startvorgang durchläuft (das klappte bei mir). Wenn alles nichts nützt, dann hilft womöglich folgendes Vorgehen:

  1. Einlegen der Windows 2000-Installations-CD ins CD-ROM-Laufwerk.
  2. Über die CD-ROM ins Setup booten.
  3. Auswählen der Wiederherstellungskonsole ("emergency recovery console").
  4. Wechsel zum CD-ROM-Laufwerk.
  5. Wechsel ins Verteichnis "i386" auf dem CD-ROM-Laufwerk.
  6. Auf der Befehlszeile muss folgender Befehle abgesetzt werden: expand msgina.dl_ C:\WINNT\system32\msgina.dll
  7. Neustarten der virtuellen Maschine.

Danach Installation der Gasterweiterungen.

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country US.gif Sun Microsystems eng Virtualboxwbm
country DE.gif Ubuntu Users ger Virtualboxwbm Anleitung
country DE.gif Linuxforen ger Virtualboxwbm
country DE.gif Wikipedia ger Virtualboxwbm Enzyklopädischer Artikel