tee

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Shell-Befehl tee liest Daten von der Standardeingabe (stdin) und gibt sie einerseits auf der Standardausgabe (stdout) aber auch in eine (neu angelegte) Datei aus. Bereits bestehende Dateien gleichen Namens werden dabei überschrieben. Der Befehl wird benutzt, um Zwischenergebnisse innerhalb einer Pipe zu erhalten. Diese können dann zur Fehleranalyse herangezogen oder auch in anderen Pipes weiter verarbeitet werden.

Optionen

Option Beschreibung
-a Anhängen an die angegebene Datei.
-i Das Signal "Interrupt" wird ignoriert.

Verwendung

Sortieren der Datei "/etc/passwd" und Ausgabe der sortierten Inhalte in die Datei "pass.s" sowie sortiert und numeriert in die Datei "pass.s.n".

$ sort /etc/passwd | tee pass.s | nl > pass.s.n

Suche nach PNG-Dateien ausgehend vom aktuellen Verzeichnis. Die Ausgabe wird dabei sowohl in die Datei "file" geschrieben wie auch am Bildschirm angezeigt und mittels grep nach der Zeichenfolge "abc" durchsucht. Falls die Datei "file" bereits besteht, wird sie überschrieben.

$ find . -name "*.png" | tee file | grep abc

Suche nach PNG-Dateien ausgehend vom aktuellen Verzeichnis. Die Ausgabe wird dabei sowohl in die Datei "file" geschrieben wie auch am Bildschirm angezeigt und mittels grep nach der Zeichenfolge "abc" durchsucht. Falls die Datei "file" bereits besteht, wird sie nicht überschrieben, sondern ("-a") fortgeschrieben.

$ find . -name "*.png" | tee -a file | grep abc

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country DE.gif Wikipedia ger tee (Unix)wbm Enzyklopädischer Artikel