Shell-History

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Shell-History zeigt auf der Befehlszeile nach Drücken der Tasten "Pfeil auf" und "Pfeil ab" die letzten eingegebenen Befehle.

Da die Bourne Again Shell inzwischen die meist genutzte Shell unter Linux ist, wird hier nur die Bash-History behandelt.

Konfiguration

Immer beim Verlassen einer Bash-Sitzung wird die Datei "~/.bash_history" geschrieben. Normalerweise stehen die verwendeten Befehle in der Reihenfolge ihrer Nutzung drin, also der zuletzt genutzte Befehl am Ende der Datei. Zu beachten ist, dass in dieser Datei immer nur die History der zuletzt geschlossenen Bash-Sitzung gespeichert wird - hat ein Benutzer also gleichzeitig mehrere Sitzungen offen, so wird der Inhalt der Datei "~/.bash_history" beim Schliessen jeder Sitzung überschrieben. Eine neu geöffnete Sitzung erhält also immer die History der zuletzt geschlossenen Sitzung.

Die Einstellungen der Bash-History werden hauptsächlich durch die beiden folgenden Variablen entweder in der systemweiten Datei "/etc/bashrc" oder der benutzereigenen "~/.bashrc" verändert:

Variable Bedeutung
HISTCONTROL Mögliche Werte sind
  • "ignorespace" speichert mit Leerzeichen beginnende Befehle nicht ab.
  • "ignoredups" löscht alle doppelt vorkommenden Zeilen, wobei die jüngste behalten wird.
  • "ignoreboth" speichert mit Leerzeichen beginnende Befehle nicht ab und löscht alle doppelt vorkommenden Zeilen, wobei die jüngste behalten wird.
HISTSIZE Anzahl der Zeilen, welche die Bash-History maximal speichert.

Optionen

Taste Bedeutung
Ctrl+r Suchmodus. Die Bash-History wird nach den Zeichen durchsucht, die ab jetzt eingegeben werden. Abgeschlossen wird mit RETURN oder einer der Pfeiltasten.