Quartett Laseyer

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

country CH.gif Schweizer Volksmusikgruppe seit 1994

Das Quartett Laseyer wurde 1994 gegründet und nach dem Laseyer benannt, einem bewaldeten Nordhang im Alpsteingebiet, der gelegentlich von Sturmwinden mit bis zu 200 Stundenkilometern heimgesucht wird. Neben Appenzeller Volksmusik spielt die Gruppe auch volkstümliches Liedgut aus aller Welt, darunter Tango und Wiener Volksmusik, lieber jedoch an Konzerten als zum Tanz.

Albert Graf war früher Schreiner und Schüler von Walter Alder, heute leitet er die Musikschule Appenzell.

Besetzung

  • 2010: Daniel Bösch (Akkordeon), Martin Dobler (Geige), Albert Graf (Hackbrett), Barbara Giger (Kontrabass)

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country CH.gif Albert Graf ger Quartett Laseyerwbm Offizielle Homepage