Netzwerkdienst

Aus Mikiwiki
(Weitergeleitet von Netzwerkdienste)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Netzwerkdienst (auch: Dienst) ist eine abstrahierte Funktion, die von einem Rechnernetz den Anwendern bzw. teilnehmenden Geräten bereitgestellt wird. Der Fokus liegt dabei darauf, dass ein Dienst eine in sich geschlossene Funktionskomponente aus Anwendersicht darstellt, diese Funktion kann technisch über eines oder auch mehrere Netzwerkprotokolle der Anwendungsschicht realisiert werden.

Welche Dienste im Netzwerk vorhanden sind und wie sie genutzt werden, können darüber entscheiden, welches Netzwerkbetriebssystem eingesetzt wird. Die wichtigsten Dienste sind die folgenden.

Netzwerkdienst
Dateiservice
Druckservice
Nachrichtenservice
Anwendungsservice
Datenbankservice

Netzwerkdiensten ist gemeinsam, dass vorhandene Ressourcen gemeinsam genutzt werden. Bei vielen Systemen werden von Service-Anbietern sogenannte Dienste angeboten, die andere Arbeitsstationen nutzen können, um auf die Ressourcen zuzugreifen. Diejenigen, die diese unterschiedlichen Dienste anfordern und benutzen, nennt man Service-Kunden.

Netzwerkdienste haben zwei grundlegende Ausführungen:

  • Dienste, die an Clients Informationen senden, die von Menschen verwendet werden sollen (z. B. ein Webserver, der das Herunterladen von Dateien ermöglicht).
  • Dienste, die Informationen für Netzwerk- und betriebliche Zwecke an Clients oder Hosts senden (z. B. das Dynamic Host Configuration Protocol, das die Netzwerkkonfiguration des Clients automatisch einstellt).

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country DE.gif Wikipedia ger Netzwerkdienstwbm Enzyklopädischer Artikel
country US.gif Wikipedia eng Network servicewbm Enzyklopädischer Artikel

Alte Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country US.gif The Den eng wbm.gif Status
http://www.the-den.org/status/
Perl-Skript zur Dienstüberwachung