Sorenson Video Quantizer

Aus Mikiwiki
Version vom 7. Februar 2010, 15:50 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Videocodec Sorenson Video Quantizer / SVQ (auch: Sorenson, Sorenson Codec, Sorenson Video, Sorenson Video Codec) wird seit 1998 von der Firma Sorenson Media entwickelt und von Apple lizensiert. Das gleichnamige Videoformat wird in älteren Apple-Quicktime- und Adobe-Flash-Video-Dateien verwendet.

Nachdem sich Apple durch die Anwendung des MPEG-4-Standards vom Sorenson-Format abwendete, lizenzierte Sorenson Media die neueste Version seines Codecs als Sorenson Spark (Sorenson H.263) an die Firma Macromedia und wurde zusammen mit Macromedia Flash 6/MX im März 2002 veröffentlicht.

Mplayer kann alle Videos dekodieren, die mit einer der folgenden SVQ-Versionen erstellt wurden:

  • Sorenson 1 (fourcc SVQ1): Dekodierung durch selbstentwickelte Codecs. Tatsächlich gibt es zwei (qualitativ nahezu identische) Decoder für SVQ1, wobei manche Dateien womöglich nur mit einem der beiden Decoder funktionieren:
    • der in Mplayer enthaltene Open Source-Codec ("-vc svq1")
    • der in der Bibliothek libavcodec vorhandene Decoder ("-vc ffsvq1")
  • Sorenson 3 (fourcc SVQ3): Dekodierung mit den Win32-Quicktime-Bibliotheken.

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country US.gif Sorenson Media eng Sorenson Mediawbm
country DE.gif Wikipedia ger Sorensonwbm Enzyklopädischer Artikel
country US.gif Wikipedia eng Sorenson codecwbm Enzyklopädischer Artikel