Remote Desktop Protocol

Aus Mikiwiki
Version vom 29. Mai 2011, 17:10 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Netzwerkprotokoll Remote Desktop Protocol / RDP der Firma Microsoft stellt die technische Grundlage für die Implementation von Terminaldiensten (engl. terminal services) zwischen zwei Rechnern bereit.

RDP basiert auf dem T.120/T.128-Standard (früher T.SHARE) der International Telecommunications Union. Microsoft erweiterte dieses Protokoll und führte es zunächst in Microsoft Windows NT 4 unter der Bezeichnung "Windows Terminal Services" ein. Windows-Terminalserver erlauben einer bestimmten Anzahl Benutzer, sich mit einem Server zu verbinden. Von einem clientseitigen Programm aus lässt sich eine entfernte Arbeitsoberfläche auf den lokalen Rechner holen, um Anwendungen auf dem Terminalserver zu starten.

Microsoft Windows XP und Microsoft Windows Server 2003 sprechen RDP 5, Microsoft Windows Vista und Microsoft Windows Server 2008 dagegen RDP 6.

Neben den in Microsoft Windows eingebauten Terminalservices bieten Hersteller wie Citrix und Nomachine eigene Lösungen an.

Der Shell-Befehl rdesktop sowie der RD Connection Manager nutzen RDP zum Fernsteuern von Microsoft Windows-Rechnern unter Linux.

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country DE.gif Wikipedia ger Remote Desktop Protocolwbm Enzyklopädischer Artikel