Putty: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 27: Zeile 27:
 
{{cat|Secure Shell}}
 
{{cat|Secure Shell}}
 
{{cat|Telnet}}
 
{{cat|Telnet}}
 +
{{cat|Terminalemulation}}

Version vom 26. Oktober 2011, 15:51 Uhr

Putty (auch: PuTTY) ist ein Client-seitiges freies Secure Shell- und Telnet-Programm für Microsoft Windows und seit Version 0.54 auch für Unix. Es dient dazu, eine Verbindung von einem Rechner zu einem Secure Shell- bzw. Telnet-Server herzustellen, wobei vor dem Verbindungsaufbau die Identität des Benutzers mittels einer der bereitgestellten Methoden zur Authentifizierung überprüft wird.

In der so bereitgestellten textorientierten Terminal-Sitzung können direkt Befehle abgesetzt werden, die auf dem fernen Rechner ausgeführt werden. Eine grafische Ausgabe ist nicht möglich, jedoch kann ein X-Server genutzt werden, der auf dem Client-Rechner läuft. Zudem wird IPV6 seit der Version 0.58 und die serielle Schnittstelle seit der Version 0.59 unterstützt.

Es gibt zahlreiche Putty-ähnliche Programme, die entweder zusätzlich ein Benachrichtigungsfeld bieten, von einem USB-Stick ausführbar sind oder bei denen es zum Teil möglich ist, die Änderungen in eine Datei und nicht in die Windows-Registrierungsdatenbank zu speichern.

Installation

Ubuntu 8.04 Hardy Heron

$ sudo apt-get install putty

Konfiguration

Im Gegensatz zu herkömmlichen SSH-Clienst besitzt Putty eine grafische Oberfläche zur Konfiguration der Verbindung. Sämtliche Einstellungen lassen sich abspeichern und jederzeit laden.

Die Verwendung von Proxy-Servern wie Socks ist mit Putty sehr einfach möglich. Die Konfiguration von SCP- und SFTP-Verbindungen erfolgt allerdings über Befehlszeilenparameter, die zugehörigen Shell-Befehle heissen pscp bzw. psftp.

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country GB.gif Simon Tatham eng Putty : a free Telnet-SSH clientwbm Offizielle Homepage
country DE.gif Wikipedia ger PuTTYwbm Enzyklopädischer Artikel