Margrit Rainer

Aus Mikiwiki
Version vom 6. Februar 2011, 22:34 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Margrit Rainer

country CH.gif Schweizer Schauspielerin

geboren 9. Februar 1914 in Zürich als Margrit Rosa Sandmeier, gestorben 10. Februar 1982 in Zürich

Margrit Rainer machte eine Ausbildung als Fotolaborantin und wurde als 20-jährige Mitglied des Cabaret Cornichon, dem sie bis 1959 angehörte. Sie trat auch an anderen Kleinkunstbühnen auf wie Resslirytti, Bärentatze und Nebelhorn. 1959 wechselte sie zum Theater am Hechtplatz.

Ihr häufigster Theater- und Filmpartner war Ruedi Walter. Sie spielte nicht nur in Filmen, sondern auch in zahlreichen Theaterstücken und Musicals wichtige Rollen, so beispielsweise in Guet Nacht Frau Seeholzer, Holiday in Switzerland, Bibi Balù und Die kleine Niederdorfoper.

Die Lieder, die sie vor allem in den Musicals sang, haben Schweizer Musikgeschichte geschrieben: "Quand on n’a pas ce qu’on aime" (1952), "Helvetia im Himmel" (1962), "Mis Chind" (1968, 1978) und "Ja d'Liebi macht eim riich" (1975). Auch zusammen mit Ruedi Walter spielte sie etliche Musikaufnahmen ein.

Margrit Rainer trat beim Film anfangs unter ihrem ersten Ehenamen Pfister auf. Ihr letzter und langjähriger Lebenspartner war ihr Schauspielerkollege Inigo Gallo.

Sie wurde auf dem Friedhof Enzenbühl in Zürich, neben ihrem Lebenspartner und Gallos erster Frau, beigesetzt (FG 81272).