Louis Spillmann

Aus Mikiwiki
Version vom 11. Oktober 2011, 20:50 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

country CH.gif Schweizer Plattenfirmenchef

Louis Spillmann wurde um 1980 als "Panikdoktor" nach Hamburg berufen, um als Geschäftsführer der Plattenfirma Phonogram zu amten und setzte gleich mal einige Schlagersänger vor die Tür. Zu den von ihm unter Vertrag genommenen Musikern gehören Yello (1980), Trio (Frühjahr 1981), Doro Pesch (1982), Warlock (1983) und Twelve Drummers Drumming (1983).

Er war/ist auch Manager von Yello.

Ende 1993 macht sich Spillmann selbständig. Er ist dann bei LO:GO Records und leitet heute die Gang Go Music Produktions GmbH in Köln. Seit Dezember 2004 sitzt er auch im Fachbeirat der GermanSounds AG in Berlin.

Louis Spillmann wird wegen seines Schweizer Nationalstolzes gelegentlich auch "Schwester Ricola" genannt. Er ist verheiratet mit Bettina "Betsi" Spillmann.

Galerie