Last Poets

Aus Mikiwiki
Version vom 31. Januar 2010, 19:22 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{country1|US}} US-amerikanische Musiker- und Dichtergruppe Die <b>Last Poets</b> waren eine afroamerikanische Gruppe von Musikern und Dichtern, die Ende der 196...“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

country US.gif US-amerikanische Musiker- und Dichtergruppe

Die Last Poets waren eine afroamerikanische Gruppe von Musikern und Dichtern, die Ende der 1960er Jahre infolge der Bürgerrechtsbewegung und des Schwarzen Nationalismus zusammenfand. Der Name der Gruppe leitet sich von einem Gedicht des südafrikanischen Dichters Keorapetse Kgositsile her.

Die Gruppe betrieb inhaltliche Kritik am alten wie am neuen schwarzen Bewusstsein. Dabei verzichtete sie auf instrumentales Beiwerk und trug ihre Slang-Texte zu einfachen Perkussionsinstrumenten vor - ein Verfahren, das sich in der stimmlichen Technik des Rap fortsetzte.

Die Last Poets gelten als Pioniere des Hip Hop. Jason Ankeny: "Mit ihren politischen Raps, strengen Rhythmen und mit ihrem Engagement für afro-amerikanische Werte haben die Last Poets fast im Alleingang die Basis für die Entstehung des Hip-Hop gelegt."