Knoppix/Knoppix 5.1.1

Aus Mikiwiki
< Knoppix
Version vom 30. Juli 2009, 22:07 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Knoppix 5.1.1 wurde auf der Grundlage der Repository-Zweige "stable" und "testing" von Debian 4.0 Etch zusammengestellt und besteht aus über 10 GB Daten (900 installierte Softwarepakete mit über 2'000 lauffähigen Anwendungen).

Linux-Kernel 2.6.19.1 Linux-Kernel
X-Server Xorg
Gnome 2.14 Arbeitsoberfläche
KDE 3.5.5 Benutzeroberfläche
OpenOffice 2.1 Office-Suite
Firefox (Iceweasle) 2.0 Webbrowser
Thunderbird (Icedove) 1.5.0.9 E-Mail

Voraussetzungen

Prozessor 100 MHz
Arbeitsspeicher 96 MB bzw. 32 MB (ohne grafische Oberfläche)

Installation

Möglich sind folgende Betriebsarten:

  • Direkt ab CD bzw. DVD
  • Anlegen eines persistenten Home-Verzeichnisses auf der Festplatte über den Menüpunkt "Pinguin > Konfiguration > Permanentes Knoppix-Image einrichten". Als Speicherort kommen Wechseldatenträger (z. B. ein USB-Stick) oder die lokale Festplatte in Frage. Um das Home-Verzeichnis bereits beim Booten zu laden, wird die Befehlszeile ("F5") im Bootmenü um den Eintrag "home=scan" ergänzt. Das veranlasst einen Suchlauf nach dem Verzeichnis "/home" in allen angeschlossenen Laufwerken.
  • Sichern aller Konfigurationsdateien, die das Init-Skript jeweils beim Start von Knoppix berücksichtigt über das Menü "Pinguin > Konfiguration > KNOPPIX-Konfiguration speichern". Der Eintrag "myconf=scan" im Bootmenü sucht und lädt die Einstellungen bereits beim Booten.
  • Vollständige Installation auf Festplatte durch Aufruf des Setups mit dem Befehl "sudo knoppix-installer". Die Zielpartition muss dafür mindestens 13 GB gross sein.

FAQ

Booten

Unter Umständen erscheint am Startbildschirm folgende Ausgabe: "Knoppix V5.1.1-CD ... RELEASE 2007-01-04 Unknown keyword in config file" und die Funktionstasten verweigern den Dienst. In diesem Fall kann das grafische Bootmenü mit der Taste "ESC" verlassen und auf der Befehlszeile "/boot/knoppix/linux" eingegeben werden. Allenfalls kkann hier auch die Bildschirmauflösung und die Sprachunterstützung ergänzt werden.

3D

Zur Aktivierung der 3D-Unterstützung mittels Beryl wird über "F5" in der Befehlszeile des Bootmenüs anstelle des eingetragenen Benutzeroberfläche "desktop=beryl" eingetragen. In der Grundeinstellung startet Knoppix mit KDE. Um die 3D-Erweiterung unter anderen Fenstermanagern zu verwenden, wird nach dem Booten mit der Beryl-Option über das Menü "Pinguin > Utilities > KNOPPIX-Desktop Auswahl/Neustart" zur gewünschten Benutzeroberfläche gewechselt.

Danach wird Beryl mit der Eingabe "sudo beryl--replace & emerald --replace &" gestartet.