Greg Irons

Aus Mikiwiki
Version vom 27. Dezember 2010, 03:45 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

country US.gif US-amerikanischer Grafiker, Comiczeichner und Tätowierer ; geboren 29. September 1947 in Philadelphia (Pennsylvania, USA) als Gregory Rodman Irons, gestorben 14. November 1984 in Bangkok (Thailand)

Albumhüllen Bibliografie Biografie Galerie Plakate und Handzettel Tätowierungen Weblinks
Greg Irons. - Foto: Patrick Rosenkranz
Greg Irons wuchs in Philadelphia auf und war ein brachte sich das Zeichnen von Comics und Plakaten selber bei. Zu seinen frühen Einflüssen gehörten die Illustratoren N. C. Wyeth und Heinrich Kley. 1967 zog er nach San Francisco und streunte mit seinem Skizzenbuch durch Haight-Ashbury, wobei er Bilder anfertigte, die später auf seinen Plakaten erschienen. Mit einem ersten Plakat ging er zu Bill Graham, der wie immer in aller Eile ein Plakat benötigte - Greg Irons zeichnete es ihm über Nacht. In der Folge gestaltete er einige der schönsten "psychedelischen" Plakate und wurde im Lauf der Jahre insbesondere eine der wegweisenden Figuren in der Underground-Comics-Szene.

Später wandte sich Irons der Buchillustration und schliesslich gar dem Tätowieren zu, mit dem er ab 1980 seinen Lebensunterhalt verdiente. 1984 reiste er nach Thailand, wo er sich von einem buddhistischen Mönch selber tätowieren liess. Kurze Zeit danach wurde er in Bangkok von einem vorbeifahrenden Bus getötet.


Imagine Dürer tattooing a dragon on a Hell's Angel's ass. That's the Greg Irons story. (Tom Veitch)