Debian Package Manager

Aus Mikiwiki
Version vom 18. Dezember 2016, 02:34 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge) (Optionen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Shell-Befehl Debian Package Manager / dpkg ist eine Paketverwaltung, die DEB-Pakete installiert und Informationen zu bereits installierten DEB-Paketen anzeigt. Sie wird unter anderem von den Linux-Distributionen Debian und Ubuntu verwendet.

dpkg kennt allerdings nur auf dem System bereits vorhandene Softwarepakete und löst selbst keine Abhängigkeiten auf. Setzt ein neues Paket noch nicht installierte Programme voraus, so bricht er mit einer Fehlermeldung ab und überlässt es dem Benutzer, das Problem zu lösen. dpkg kann im übrigen nur lokal vorliegende Pakete installieren, nicht jedoch solche aus dem Netz.

Für dpkg gibt es mehrere Frontends, deren Hauptaufgabe es ist, sich um die von dpkg gemeldeten und nicht erfüllten Paketabhängigkeiten zu kümmern, indem diese abhängigen Pakete zusammen mit der gewünschten Software aus dem Netz gleich mitinstalliert werden.

Konfiguration

Die Konfigurationsdateien finden sich unter "/etc/dpkg/dpkg.cfg". Die dpkg-Paketdatenbanken sind Textdateien und unter "/var/lib/dpkg" zu finden.

Optionen

Option Beschreibung
-c paket.deb Ansehen des Inhalts eines DEB-Pakets.
--configure paket Neukonfiguration eines bereits installierten DEB-Pakets:
-i paket.deb (install) Installation eines DEB-Pakets.
-l Anzeige von Kurzinformationen zu installierten und nicht installierten Paketen. In der ersten Spalte wird der Status mit Hilfe von zwei Buchstaben angegeben.

Anzeige aller installierten Gnome-Pakete.

$ dpkg -l gnome*
-p paket.deb Anzeige wichtiger Informationen zu einem DEB-Paket. Als Quelle dient die Datei "/var/lib/dpkg/available".
-L paket.deb Anzeige aller Dateien, die in einem installierten oder nicht vollständig deinstallierten Paket enthalten sind.
-P paket.deb (purge) Vollständiges Entfernen eines Pakets, einschliesslich etwaiger Konfigurationsdateien.
-r paket.deb (remove) Deinstallation eines DEB-Pakets, wobei etwaige Konfigurationsdateien im Verzeichnis "/etc" erhalten bleiben.
-s paket (status) Abfrage des Status eines bereits installierten DEB-Pakets.
-S Suchmuster (search) Suche nach dem Suchmuster in den Dateinamen aller installierten Pakete. So kann auch herausgefunden werden, zu welchem Paket eine bestimmte Datei gehört.

Anzeige des Pakets, aus dem eine bestimmte Datei stammt.

$ dpkg -S /bin/ls
coreutils: /bin/ls

Solange andere Pakete von einem zu deinstallierenden Paket abhängen, entfernt der Debian Package Manager diese nicht wirklich, sondern markiert sie bloss als gelöscht. In der Statusübersicht erscheint dann vor dem Paketnamen nicht mehr "ii", sondern "ri" (removed/installed) oder "pi" (purged/installed).

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country DE.gif Easy Linux ger Debian-Paket-Manager "dpkg" für Knoppix und Ubuntu Linuxwbm
country DE.gif Heiko Schlittermann ger Gut verpackt ist halb gewonnenwbm