Debian GNU-Linux 8.0 Jessie/Installation 2017.06.18 debian8

Aus Mikiwiki
< Debian GNU-Linux 8.0 Jessie
Version vom 19. Juni 2017, 19:51 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge) (Grundinstallation von Debian 8.8.0)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Installationsrechner

  • privater PC [IP-Adresse über DHCP / debian8]
  • Hauptplatine: [virtuelle Maschine unter Virtual Box]
  • Prozessor: [virtuelle Maschine unter Virtual Box]
  • Arbeitsspeicher: 1024 MB
  • Festplatte: 8 GB
  • CD-ROM-Laufwerk:
  • Bildschirm:

Virtuelle Maschine anlegen

1. Virtual Box 5.0.40 starten

2. Menü "Maschine > Neu"

Name und Betriebssystem

  • Name: Debian-8.8.0-64bit
  • Betriebssystem: Linux
  • Version: Debian (64-bit)

Speichergrösse

  • Grösse Hauptspeicher: 1024 MB

Platte

  • [X] Festplatte erzeugen

Dateityp der Festplatte

  • [X] VDI (VirtualBox Disk Image)

Storage on physical hard disk

  • [X] dynamisch alloziert

Dateiname und Grösse

  • Name: Debian-8.8-64bit
  • Grösse: 8.00 GB

Grundinstallation von Debian 8.8.0

1. Herunterladen der "Netinst"-Abbilddatei zur Netzinstallation von einer Minimal-CD

Ältere Versionen (hier Debian 8.8.0) können unter http://cdimage.debian.org/cdimage/archive/ heruntergeladen werden. Die benötigte Bittorrent-Datei zum Herunterladen der Netinst-CD kann unter folgendem URL heruntergeladen werden:

Nach Anklicken der Bittorrent-Datei "debian-8.8.0-amd64-netinst.iso.torrent" wird die ISO-Abbilddatei "debian-8.8.0-amd64-netinst.iso" ins Verzeichnis "/SOFTWARE/Debian" heruntergeladen.

2. Einstellungen im Fensterteil der rechten Seite.

  • Über "Massenspeicher" als neuen "IDE-Controller" die ISO-Abbilddatei "debian-8.8.0-amd64-netinst.iso" hinzufügen (Medium auswählen).
  • Über "Netzwerk" wird der Adapter 1 an die Netzwerkbrücke angeschlossen (damit später auch das Wirtssystem mit der virtuellen Maschine kommunizieren kann).

3. Virtuelle Maschine starten über Menü "Maschine > Starten > Normal starten". Nun erscheint der farbige Debian-Bildschirm. Die nachfolgende Installation soll textbasiert stattfinden.

4. Debian GNU/Linux installer boot menu: Install

5. Select a language: German

6. Auswählen des Standorts: Schweiz

7. Tastatur konfigurieren: Schweizerdeutsch

Anschliessend werden automatisch zusätzliche Komponenten geladen und allerlei konfiguriert.

8. Netzwerk einrichten

  • Rechnername: debian8
  • Domain-Name: lan

9. Benutzer und Passwörter einrichten. Anmerkung: Falls kein Passwort für Benutzer "root" angegeben wird, so wird Debian automatisch mit "sudo" eingerichtet.

  • Root-Passwort:
  • Vollständiger Name des neuen Benutzers:
  • Benutzername für Ihr Konto: mik
  • Wählen Sie ein Passwort für den neuen Benutzer:

10. Festplatten partitionieren

  • Partitionierungsmethode: Geführt - vollständige Festplatte verwenden
  • Wählen Sie die zu partitionierende Festplatte:
SCSI1 (0,0,0) (sda) - 8.6 GB ATA VBOX HARDDISK
  • Partitionierungsschema: Alle Dateien auf eine Partition, für Anfänger empfohlen
SCSI1 (0,0,0) (sda) - 8.6 GB ATA VBOX HARDDISK
     Nr. 1  primär     8.2 GB    f  ext4    /
     Nr. 5  logisch  401.6 MB    f  Swap    Swap
  • Partitionierung beenden und Änderungen übernehmen
  • Änderungen auf die Festplatte schreiben? Ja

Anschliessend erfolgt automatisch die Installation des Grundsystems.

11. Paketmanager konfigurieren

  • (Eine andere CD oder DVD einlesen? Nein)
  • (Einen Netzwerkspiegel verwenden? Ja)
  • Land des Debian-Archiv-Spiegelservers: Schweiz
  • Debian-Archiv-Spiegelserver: debian.ethz.ch
  • HTTP-Proxy-Daten (leer lassen für keinen Proxy):

Nun wird automatisch "apt" konfiguriert sowie Software ausgewählt und installiert. Das dauert etwa zwei Minuten.

12. Konfiguriere popularity-contest

  • An der Paketverwendungserfassung teilnehmen? Nein

13. Softwareauswahl

  • Welche Software soll installiert werden?
[ ] Debian desktop environment
[ ] ... GNOME
[ ] ... Xfce
[ ] ... KDE
[ ] ... Cinnamon
[ ] ... MATE
[ ] ... LXDE
[*] web server
[*] Druckserver
[*] SSH-Server
[*] Standard-Systemwerkzeuge

Nun wird automatisch Software ausgewählt und installiert (455 zu holende Dateien). Das dauert etwa drei Minuten.

14. GRUB-Bootloader auf einer Festplatte installieren

  • Den GRUB-Bootloader in den Master Boot Record installieren? Ja
  • Gerät für die Bootloader-Installation: /dev/sda (ata-VBOX_HARDDISK_VBe092359d-ca9dd847)

Jetzt wird die Installation automatisch abgeschlossen

15. Installation abschliessen

Beim Abschliessen der Installation wird die ISO-Abbilddatei offenbar automatisch ausgehängt, sodass sogleich die neue virtuelle Maschine "debian8" startet.

debian8 login: mik

Zur Vermeidung von Problemen mit "apt" sollten wenn nötig die auf die CD-ROM verweisenden Zeilen am Anfang der Datei "sources.list" auskommentiert oder gelöscht werden (diese Zeilen werden offenbar von der Installationsroutine selber bereits auskommentiert).

$ sudo vi /etc/apt/sources.list

Anzeige der IP-Adresse, über welche die virtuelle Maschine "debian8" vom Wirtsrechner aus erreichbar ist.

$ sudo ifconfig
eth0      Link encap:Ethernet  Hardware Adresse 08:00:27:28:0b:1b  
          inet Adresse:192.168.0.20  Bcast:192.168.0.255  Maske:255.255.255.0
          inet6-Adresse: fe80::a00:27ff:fe28:b1b/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
...