Debian GNU-Linux 10.0 Buster/Installation 2019.11.28 kuhn4: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 30: Zeile 30:
 
* Bildschirme: 1 x Benq
 
* Bildschirme: 1 x Benq
 
* CD-ROM-Laufwerk: keines (bzw. externes per USB)
 
* CD-ROM-Laufwerk: keines (bzw. externes per USB)
 +
 +
== Grundinstallation von Debian 10.2.0 ==
 +
 +
1. Herunterladen der "Netinst"-Abbilddatei zur Netzinstallation von einer Minimal-CD
 +
* https://www.debian.org/distrib/netinst
 +
 +
Ältere Versionen können unter http://cdimage.debian.org/cdimage/archive/ heruntergeladen werden.
 +
 +
Nach Anklicken des Links "amd64" wird die ISO-Abbilddatei "debian-10.2.0-amd64-netinst.iso" (Grösse: rund 350 MB) ins Verzeichnis "/SOFTWARE/Debian" heruntergeladen.
 +
 +
2. Brennen der ISO-Abbilddatei "debian-10.2.0-amd64-netinst.iso" auf eine CD-ROM.
 +
* Anstecken des externen CD/DVD-Laufwerks über USB
 +
* Ubuntu-Menü "Anwendungen > Multimedia > Brasero > Abbild brennen"
 +
* Auswahl der ISO-Abbilddatei und Klick auf "Brennen"
 +
* Nach Abschluss des Vorgangs Beschriften der CD: "Debian 10.2.0 / amd64-netinst" und Erstellungsdatum
 +
 +
3. Neuer Rechner
 +
* Die Hardware wurde bereits vorher zusammengebaut
 +
* Erstmaliges Anschalten des Rechners
 +
 +
4. Nach dem Rechnerstart wird mit der Taste "Del" ins BIOS-Setup (Gigabyte - UEFI DualBIOS) gewechselt, wo folgende Einstellungen angepasst werden:
 +
* System Information
 +
** Systemsprache: <b>Deutsch</b>
 +
** System Datum: <b>[Format: Freitag 08/12/2016]</b>
 +
** Systemzeit: <b>[Format: 18:06:30]</b>
 +
* BIOS Funktionen
 +
* Boot Option #1: <b>[P0: KINGSTON SKC300S37A120G]</b>
 +
* Intel Virtualisierungs Technologie: <b>Aktiviert</b>
 +
* Boot-Optionsfilter: <b>UEFI und Legacy</b> (ist dann bootbar über CD/DVD-Laufwerk "ASUS SDRW-08D2S-U F401")
 +
* Peripherie
 +
** Interne Grafik: <b>Deaktiviert</b>
 +
** SATA-Konfiguration
 +
*** SATA-Controller(s): <b>Aktiviert</b>
 +
*** SATA-Modusauswahl: <b>AHCI</b>
 +
 +
Danach werden die Einstellungen gespeichert und beendet.
 +
 +
Nun wird das CD/DVD-Laufwerk per USB angesteckt.
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
* Anstecken des externen CD/DVD-Laufwerks über USB mit eingelegter CD
 +
 +
 +
4.
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
 +
4. Debian GNU/Linux installer boot menu: <b>Install</b>
 +
 +
5. Select a language: <b>German - Deutsch</b>
 +
 +
6. Auswählen des Standorts: <b>Schweiz</b>
 +
 +
7. Tastatur konfigurieren: <b>Schweizerdeutsch</b>
 +
 +
Anschliessend werden automatisch zusätzliche Komponenten geladen und allerlei Dinge konfiguriert.
 +
 +
8. Netzwerk einrichten
 +
* Rechnername: <b>debian10</b>
 +
* Domain-Name: <b>lan</b>
 +
 +
9. Benutzer und Passwörter einrichten. <b>Anmerkung:</b> Falls kein Passwort für Benutzer "root" angegeben wird, so wird Debian automatisch mit "sudo" eingerichtet.
 +
* Root-Passwort: (kein Passwort angeben)
 +
* Vollständiger Name des neuen Benutzers:
 +
* Benutzername für Ihr Konto: <b>abc</b>
 +
* Wählen Sie ein Passwort für den neuen Benutzer:
 +
 +
10. Festplatten partitionieren
 +
* Partitionierungsmethode: <b>Geführt - vollständige Festplatte verwenden</b>
 +
* Wählen Sie die zu partitionierende Festplatte:
 +
 +
SCSI1 (0,0,0) (sda) - 8.6 GB ATA VBOX HARDDISK
 +
 +
* Partitionierungsschema: <b>Alle Dateien auf eine Partition, für Anfänger empfohlen</b>
 +
 +
SCSI1 (0,0,0) (sda) - 8.6 GB ATA VBOX HARDDISK
 +
      Nr. 1  primär    7.5 GB    f  ext4    /
 +
      Nr. 5  logisch    1.1 GB    f  Swap    Swap
 +
 +
* Partitionierung beenden und Änderungen übernehmen
 +
* Änderungen auf die Festplatte schreiben? <b>Ja</b>
 +
 +
Anschliessend erfolgt automatisch die Installation des Grundsystems.
 +
 +
11. Paketmanager konfigurieren
 +
* (Eine andere CD oder DVD einlesen? <b>Nein</b>)
 +
* Land des Debian-Archiv-Spiegelservers: <b>Schweiz</b>
 +
* Debian-Archiv-Spiegelserver: <b>debian.ethz.ch</b>
 +
* HTTP-Proxy-Daten (leer lassen für keinen Proxy):
 +
 +
Nun wird automatisch "apt" konfiguriert sowie Software ausgewählt und installiert. Das dauert etwa zwei Minuten.
 +
 +
12. Konfiguriere popularity-contest
 +
* An der Paketverwendungserfassung teilnehmen? <b>Nein</b>
 +
 +
13. Softwareauswahl
 +
* Welche Software soll installiert werden?
 +
 +
[ ] Debian desktop environment
 +
[ ] ... GNOME
 +
[ ] ... Xfce
 +
[ ] ... KDE
 +
[ ] ... Cinnamon
 +
[ ] ... MATE
 +
[ ] ... LXDE
 +
[ ] web server
 +
[ ] Druckserver
 +
[*] SSH-Server
 +
[*] Standard-Systemwerkzeuge
 +
 +
Nun wird automatisch Software ausgewählt und installiert (119 zu holende Dateien). Das dauert etwa zwei Minuten.
 +
 +
14. GRUB-Bootloader auf einer Festplatte installieren
 +
* Den GRUB-Bootloader in den Master Boot Record installieren? <b>Ja</b>
 +
* Gerät für die Bootloader-Installation: <b>/dev/sda (ata-VBOX_HARDDISK_VB78cfcca3-83405284)</b>
 +
 +
Jetzt wird die Installation automatisch abgeschlossen
 +
 +
15. Installation abschliessen
 +
 +
Beim Abschliessen der Installation wird die ISO-Abbilddatei offenbar automatisch ausgehängt, sodass sogleich die neue virtuelle Maschine "debian10" startet.
 +
 +
debian10 login: <b>abc</b>
 +
 +
Zur Vermeidung von Problemen mit "apt" sollten wenn nötig die auf die CD-ROM verweisenden Zeilen am Anfang der Datei "sources.list" auskommentiert oder gelöscht werden (diese Zeilen werden offenbar von der Installationsroutine selber bereits auskommentiert).
 +
 +
$ <b>sudo vi /etc/apt/sources.list</b>
 +
 +
Anzeige der IP-Adresse, über welche die virtuelle Maschine "debian10" vom Wirtsrechner aus erreichbar ist.
 +
 +
$ <b>ip address</b>
 +
...
 +
2: enp0s3: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
 +
    link/ether 08:00:27:0f:bd:9c brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
 +
    inet 192.168.0.26/24 brd 192.168.0.255 scope global dynamic enp0s3
 +
        valid_lft 2591971sec preferred_lft 2591971sec
 +
    inet6 2a02:21b0:644c:6633:a00:27ff:fe0f:bd9c/64 scope global dynamic mngtmpaddr
 +
        valid_lft forever preferred_lft forever
 +
    inet6 fe80::a00:27ff:fe0f:bd9c/64 scope link
 +
        valid_lft forever preferred_lft forever
 +
 +
 +
{{cat|Debian}}

Version vom 28. November 2019, 23:50 Uhr

Vorbereitungen

Üblicherweise sind folgende Vorbereitungen notwendig:

  • Allenfalls neue Hardware besorgen
  • Sicherung folgender Verzeichnisse
/BACKUP /BITTORRENT /DATEN /HARDWARE /home /MUSIK /SICHERUNG-adminkuhn
/SICHERUNG-kuhn3 /SICHERUNG-vmi47659 /SOFTWARE /VBOX /VMWARE
  • Erstellen von Mysql-Dumps für vorhandene Datenbanken
  • Sichern von Mediawiki (Datenbank und Installationsverzeichnis)
  • Sichern von "~/.gramps" (falls vorhanden)
  • Exportieren der Lesezeichen in Mozilla Firefox und Opera
  • Sichern der Einstellungen in Mozilla Thunderbird über Menü "Datei > Einstellungen sichern"
  • Ausdruck dieser Anleitung zur Installation bzw. Rücksicherung

Im konkreten Fall fand allerdings eine Neuinstallation auf einem neuen Rechner mit zwei 120 GB-SSD-Festplatten (für's Betriebssystem) und zwei 3'000 GB SATA6-Festplatten (für die Daten) statt, sodass das aufwendige Erstellen einer Sicherung entfiel. Auf dem bisherigen Rechner "kuhn3" öffnete und bearbeitete ich diese Mikiwiki-Seite, während ich auf dem neuen Rechner "kuhn4" die Installation durchführte.

Installationsrechner

Noch nicht korrekt

  • Arbeitsplatz-PC [IP-Adresse über DHCP / kuhn4]
  • Hauptplatine: Gigabyte H97M-HD3
  • Prozessor: Intel i5-4460 (3.20 GHz / 6 MB)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB (Kingston Technology DDR3-1600 8GB CL11)
  • Festplatten: 2 x 120 GB SSD (Kingston SSDnow KC300), 2 x 4'000 Seagate Surveillance HDD - 3.5" SATA 6Gb/s
  • Grafikkarten: 1 x Zotac GeForce GT 730 - 2GB über PCIe 2.0 x16
  • Bildschirme: 1 x Benq
  • CD-ROM-Laufwerk: keines (bzw. externes per USB)

Grundinstallation von Debian 10.2.0

1. Herunterladen der "Netinst"-Abbilddatei zur Netzinstallation von einer Minimal-CD

Ältere Versionen können unter http://cdimage.debian.org/cdimage/archive/ heruntergeladen werden.

Nach Anklicken des Links "amd64" wird die ISO-Abbilddatei "debian-10.2.0-amd64-netinst.iso" (Grösse: rund 350 MB) ins Verzeichnis "/SOFTWARE/Debian" heruntergeladen.

2. Brennen der ISO-Abbilddatei "debian-10.2.0-amd64-netinst.iso" auf eine CD-ROM.

  • Anstecken des externen CD/DVD-Laufwerks über USB
  • Ubuntu-Menü "Anwendungen > Multimedia > Brasero > Abbild brennen"
  • Auswahl der ISO-Abbilddatei und Klick auf "Brennen"
  • Nach Abschluss des Vorgangs Beschriften der CD: "Debian 10.2.0 / amd64-netinst" und Erstellungsdatum

3. Neuer Rechner

  • Die Hardware wurde bereits vorher zusammengebaut
  • Erstmaliges Anschalten des Rechners

4. Nach dem Rechnerstart wird mit der Taste "Del" ins BIOS-Setup (Gigabyte - UEFI DualBIOS) gewechselt, wo folgende Einstellungen angepasst werden:

  • System Information
    • Systemsprache: Deutsch
    • System Datum: [Format: Freitag 08/12/2016]
    • Systemzeit: [Format: 18:06:30]
  • BIOS Funktionen
  • Boot Option #1: [P0: KINGSTON SKC300S37A120G]
  • Intel Virtualisierungs Technologie: Aktiviert
  • Boot-Optionsfilter: UEFI und Legacy (ist dann bootbar über CD/DVD-Laufwerk "ASUS SDRW-08D2S-U F401")
  • Peripherie
    • Interne Grafik: Deaktiviert
    • SATA-Konfiguration
      • SATA-Controller(s): Aktiviert
      • SATA-Modusauswahl: AHCI

Danach werden die Einstellungen gespeichert und beendet.

Nun wird das CD/DVD-Laufwerk per USB angesteckt.








  • Anstecken des externen CD/DVD-Laufwerks über USB mit eingelegter CD


4.








4. Debian GNU/Linux installer boot menu: Install

5. Select a language: German - Deutsch

6. Auswählen des Standorts: Schweiz

7. Tastatur konfigurieren: Schweizerdeutsch

Anschliessend werden automatisch zusätzliche Komponenten geladen und allerlei Dinge konfiguriert.

8. Netzwerk einrichten

  • Rechnername: debian10
  • Domain-Name: lan

9. Benutzer und Passwörter einrichten. Anmerkung: Falls kein Passwort für Benutzer "root" angegeben wird, so wird Debian automatisch mit "sudo" eingerichtet.

  • Root-Passwort: (kein Passwort angeben)
  • Vollständiger Name des neuen Benutzers:
  • Benutzername für Ihr Konto: abc
  • Wählen Sie ein Passwort für den neuen Benutzer:

10. Festplatten partitionieren

  • Partitionierungsmethode: Geführt - vollständige Festplatte verwenden
  • Wählen Sie die zu partitionierende Festplatte:
SCSI1 (0,0,0) (sda) - 8.6 GB ATA VBOX HARDDISK
  • Partitionierungsschema: Alle Dateien auf eine Partition, für Anfänger empfohlen
SCSI1 (0,0,0) (sda) - 8.6 GB ATA VBOX HARDDISK
     Nr. 1  primär     7.5 GB    f  ext4    /
     Nr. 5  logisch    1.1 GB    f  Swap    Swap
  • Partitionierung beenden und Änderungen übernehmen
  • Änderungen auf die Festplatte schreiben? Ja

Anschliessend erfolgt automatisch die Installation des Grundsystems.

11. Paketmanager konfigurieren

  • (Eine andere CD oder DVD einlesen? Nein)
  • Land des Debian-Archiv-Spiegelservers: Schweiz
  • Debian-Archiv-Spiegelserver: debian.ethz.ch
  • HTTP-Proxy-Daten (leer lassen für keinen Proxy):

Nun wird automatisch "apt" konfiguriert sowie Software ausgewählt und installiert. Das dauert etwa zwei Minuten.

12. Konfiguriere popularity-contest

  • An der Paketverwendungserfassung teilnehmen? Nein

13. Softwareauswahl

  • Welche Software soll installiert werden?
[ ] Debian desktop environment
[ ] ... GNOME
[ ] ... Xfce
[ ] ... KDE
[ ] ... Cinnamon
[ ] ... MATE
[ ] ... LXDE
[ ] web server
[ ] Druckserver
[*] SSH-Server
[*] Standard-Systemwerkzeuge

Nun wird automatisch Software ausgewählt und installiert (119 zu holende Dateien). Das dauert etwa zwei Minuten.

14. GRUB-Bootloader auf einer Festplatte installieren

  • Den GRUB-Bootloader in den Master Boot Record installieren? Ja
  • Gerät für die Bootloader-Installation: /dev/sda (ata-VBOX_HARDDISK_VB78cfcca3-83405284)

Jetzt wird die Installation automatisch abgeschlossen

15. Installation abschliessen

Beim Abschliessen der Installation wird die ISO-Abbilddatei offenbar automatisch ausgehängt, sodass sogleich die neue virtuelle Maschine "debian10" startet.

debian10 login: abc

Zur Vermeidung von Problemen mit "apt" sollten wenn nötig die auf die CD-ROM verweisenden Zeilen am Anfang der Datei "sources.list" auskommentiert oder gelöscht werden (diese Zeilen werden offenbar von der Installationsroutine selber bereits auskommentiert).

$ sudo vi /etc/apt/sources.list

Anzeige der IP-Adresse, über welche die virtuelle Maschine "debian10" vom Wirtsrechner aus erreichbar ist.

$ ip address
...
2: enp0s3: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
    link/ether 08:00:27:0f:bd:9c brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 192.168.0.26/24 brd 192.168.0.255 scope global dynamic enp0s3
       valid_lft 2591971sec preferred_lft 2591971sec
    inet6 2a02:21b0:644c:6633:a00:27ff:fe0f:bd9c/64 scope global dynamic mngtmpaddr 
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 fe80::a00:27ff:fe0f:bd9c/64 scope link 
       valid_lft forever preferred_lft forever