Compact Disc Digital Audio: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Mikiwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: Die <b>Compact Disc Digital Audio / CD-DA</b> (auch: Audio Compact Disc, Audio-CD, Digital-Audio-CD) ist ein optischer Datenspeicher, der seit 1979 von Philips und ...)
 
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Die <b>Compact Disc Digital Audio / CD-DA</b> (auch: Audio Compact Disc, Audio-CD, Digital-Audio-CD) ist ein optischer [[Datenspeicher]], der seit 1979 von Philips und Sony zur digitalen Speicherung von Musik entwickelt wurde und die [[Schallplatte]] als wichtigstes zum Verkauf bestimmtes Medium von aufgezeichneten Sprach- und Musikaufnahmen ablöste.
+
Die <b>Compact Disc Digital Audio / CD-DA</b> (auch: Audio Compact Disc, Audio-CD, Digital-Audio-CD, CDDA) ist ein optischer [[Datenspeicher]] nach dem Red Book-Standard, der seit 1979 von Philips und Sony zur digitalen Speicherung von Musik entwickelt wurde und die [[Schallplatte]] als wichtigstes zum Verkauf bestimmtes Medium von aufgezeichneten Sprach- und Musikaufnahmen ablöste.
 +
 
 +
Das Format besitzt kein [[Dateisystem]] und bietet eine zweistufige Fehlerkorektur ([[CIRC]]), die für Einzel-[[CD-Spieler]] konzipiert wurde. PC-Laufwerken bietet die sequentielle Struktur der Datensektoren kaum eine Möglichkeit zur Fehlererkennung.
 +
 
 +
Eine Erweiterung der CDDA-Spezifikation nennt sich [[CD-Text]].
  
 
Eine CD-DA kann mit einem [[CD-Ripper]] ausgelesen werden.
 
Eine CD-DA kann mit einem [[CD-Ripper]] ausgelesen werden.
Zeile 5: Zeile 9:
 
== Weblinks ==
 
== Weblinks ==
  
{{dewi|Audio-CD|Audio-CD}}
+
{{Weblinks}}
 +
{{url_dewikipedia|Audio-CD|Audio-CD}}
 +
{{Fuss}}
  
  
 
{{cat|Compact Disc}}
 
{{cat|Compact Disc}}
 
{{cat|Datenspeicher}}
 
{{cat|Datenspeicher}}

Aktuelle Version vom 7. Februar 2010, 19:07 Uhr

Die Compact Disc Digital Audio / CD-DA (auch: Audio Compact Disc, Audio-CD, Digital-Audio-CD, CDDA) ist ein optischer Datenspeicher nach dem Red Book-Standard, der seit 1979 von Philips und Sony zur digitalen Speicherung von Musik entwickelt wurde und die Schallplatte als wichtigstes zum Verkauf bestimmtes Medium von aufgezeichneten Sprach- und Musikaufnahmen ablöste.

Das Format besitzt kein Dateisystem und bietet eine zweistufige Fehlerkorektur (CIRC), die für Einzel-CD-Spieler konzipiert wurde. PC-Laufwerken bietet die sequentielle Struktur der Datensektoren kaum eine Möglichkeit zur Fehlererkennung.

Eine Erweiterung der CDDA-Spezifikation nennt sich CD-Text.

Eine CD-DA kann mit einem CD-Ripper ausgelesen werden.

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country DE.gif Wikipedia ger Audio-CDwbm Enzyklopädischer Artikel