Apollyon Sun

Aus Mikiwiki
Version vom 7. Februar 2010, 17:24 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

country CH.gif Schweizer Heavy Metal-Gruppe ; gegründet 1995, aufgelöst 2001

Im Spätsommer 1994 versuchte der Gitarrist Erol Unala für ein Plattenprojekt einen Produzenten zu finden und kontaktierte den ex-Celtic Frost-Gitarristen Thomas Gabriel Fischer. Anstatt des ursprünglichen geplanten Projekts beschloss man, zusammen zu musizieren. Nachdem sie einige Monate komponiert hatten, fanden im Frühsommer 1995 die ersten Proben von Apollyon Sun (zuerst Apollyon's Sun) statt, die sich nach einem unveröffentlichten Celtic Frost-Album benannten. Zuerst war noch Stephen Priestly mit dabei, später kam Dany Zingg (Bass) dazu. Ende 1996 stiessen ex-Coroner-Schlagzeuger Markus "Marky" Edelmann sowie der Programmierer Roger Müller zur Gruppe.

Apollyon's Sun nahmen die Sepultura-Version des Celtic Frost-Lieds "Procreation (of the wicked)" in ihr Bandrepertoire auf. Für die CD Tribute to Celtic Frost nahmen sie eine Coverversion von "Mesmerized" auf und behaupten, sich auf neuen Wegen zu befinden, abseits der ausgelatschten Celtic Frost-Trampelpfade. Nach 14 Monaten Aufnahmesessions wurde im September 1997 ein erstes Demo fertiggestellt und Ende desselben Jahres ein Plattenvertrag mit der Sanctuary Music Group (London) unterzeichnet.

Im Juni 1998 wurde das Debüt-Mini-Album God leaves (And dies) veröffentlicht. Die internationalen Medien nannten Apollyon Sun darauf hin einen "Cybergoth-Ausflug", eine "computerisierte, klaustrophobische Vision post-apokalyptischer Paranoia", "untermenschlich, fast robotisch" und eine "Vision für das neue Jahrtausend". Im April 2000 wurde endlich das lange angekündigte und von Rolf Mosimann (Björk, Marilyn Manson, Gravity Kills, Faith No More) produzierte Album Sub veröffentlicht, die ausgekoppelte Single dazu heisst "Dweller". Anfang Sommer sollen einige Promokonzerte in London folgen und man hofft auch auf eine kleine Tournee an der Ostküste der USA.

Ende August 2000 veröffentlichte Tom Gabriel Fischer seine Autobiography "Are you morbid?" [London : Sanctuary Publishing]. Im Herbst war ausserdem die Rede davon, dass Fischer an der BBC Radio 1-Geburtstagssession als Gast der Foo Fighters eingeladen wäre und womöglich David Bowie's "Fame" und "Dethroned emperor" von Celtic Frost spielen würde. Ende September reisten Fischer und Erol Unala in die Black Rock Desert in der Nähe von Reno (USA), wo sie als Mitglieder eines schweizerisch-amerikanischen Teams, das an einem Rakentenstart der Tripoli Rocket Association drei Raketen starteten...

Besetzung

  • 1995: Thomas Gabriel Fischer (Gesang, Gitarren), Stephen Priestly (Schlagzeug), Erol Unala (Gitarren)
  • 1995-1996: Thomas Gabriel Fischer (Gesang, Gitarren), Roger Müller (Grooves, Synthesizer), Erol Unala (Gitarren), Dany Zingg (Bass)
  • 1996: Markus "Marky" Edelmann (Schlagzeug), Thomas Gabriel Fischer (Gesang, Gitarren), Roger Müller (Grooves, Synthesizer), Erol Unala (Gitarren), Dany Zingg (Bass)
  • 1999: Markus "Marky" Edelmann (Schlagzeug), Thomas Gabriel Fischer (Gesang, Gitarren), Donovan John Szypura (Programming, Synthesizer), Erol Unala (Gitarren, Grooves), Dany Zingg (Bass)
  • 2000: Thomas Gabriel Fischer (Gesang, Gitarren), Donovan John Szypura (Programming, Synthesizer), Erol Unala (Gitarren, Grooves), Dany Zingg

(Bass)

Diskografie

Datum Interpret Format Titel Herausgeber Anmerkungen
199? verschiedene Interpreten CD Tribute to Celtic Frost Dwell Mit "Mesmerized"
1997.09 Apollyon Sun CD [ohne Titel] Demo
God leaves / The cane / Slender / Relinquished body / Mesmerized
1998.06 Apollyon Sun CD God leaves (and dies) country GB.gif GB: Mayan
God leaves / Reefer boy / The cane / Concrete Satan / Bedlam and blind
2000.04 Apollyon Sun CD Sub 2000.04 country US.gif US: Sanctuary / Proper Distribution
2000.06 country GB.gif GB: Mayan
2000.09 country EU.gif EU: CMM
Dweller [subhuman remix] / Reefer boy [John Fryer remix] / Feeder / Messiah (second coming) / Naked underground / Slender / Human 3 / RUM / Mother misplaced / Concrete Satan
Im Sommer 1999 angekündigtes track listing: Cradle / WS40 / Feeder / Slender / RUM / The cane / Dweller / Leviathan / Reefer boy / Concrete Satan / Naked underground / Human 3 / Mother misplaced / Bedlam and blind / Why Jimmy / God leaves / Messiah (second coming)

Konzertdaten

  • 2000: 25.08. CH-Zürich, Abart - 01.09. GB-London, The Drome, "Gig Week"

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country CH.gif Erol Unala ger Apollyon Sunwbm Offizielle Homepage
country US.gif Wikipedia eng Apollyon Sunwbm Enzyklopädischer Artikel