Alboth

Aus Mikiwiki
Version vom 13. Februar 2010, 15:18 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alboth 1999

country CH.gif Schweizer Avantcore-Gruppe 1991-2000

Auftritte Diskografie Galerie Weblinks

Die Gruppe Alboth! aus Bern benannte sich nach dem am 17. April 1990 in Bern-Liebefeld erstochen aufgefundenen schweizerischen Oberstleutnant Herbert Alboth, Mitglied der "Geheimarmee" P-26. 1991 veröffentlichte sie ihre erste CD Amour 1991, ein radikales Werk zwischen Jazz Core und Death Metal, über das Diedrich Diederichsen schrieb: "...die genialste Platte aller Zeiten transkibiert die besten Stücke von Napalm Death, Carcass, Unseen Terror, Pain Killers etc. in Noten und übergibt die Partituren dem Theolonius Monk Trio und Cecyl Taylor." (Spex, Februar 1992)

Ab 1992 war Daniel "Lieder" Linder für den Gesang zuständig.

1993 veröffentlichten die Labelkollegen Bishop's Daughter mit Alboth eine gemeinsame Single: auf der einen Seite spielten Bishop's Daughter das Alboth-Lied "Karl May", Alboth spielen auf der anderen Seite das Bishop's Daughter-Lied "Insane".

Bereits 1994 schrieb Thomas Miessgang in der Zeit: "Souverän sind die eidgenössischen Bruitisten in die geschlossene Phalanx der anglo-amerikanischen Rock-Avantgarde eingebrochen und haben sich dort mit einem völlig eigenständigen Sound etabliert."

1995 veröffentlichten Alboth ihr zweites Vollalbum Ali, auf dem Daniel Linder wie immer ein Durcheinander aus Englisch und einer Vielzahl undidentifizierbarer Sprachen von sich gab - dadurch sollte "das Wort aus seiner sinngebundenen Rolle entlassen werden".

Etwa 1999 zogen Alboth von Bern nach Berlin um, wobei Peter Kraut und Christian Pauli zurückblieben - dafür kam Gitarrist Ti To neu dazu. Diese Besetzung veröffentlichte das letzte Album der Gruppe, Ecco la fiera

Im Jahre 2000 war dann im Berliner Tip zu lesen: "Alboth! ist eine Interjektion, ein Lustschrei." Am 21. Mai 2000 vertonten Alboth sie in der Aktionsgalerie in Berlin F. W. Murnau's Stummfilm Der letzte Mann (1924).

Seitdem hat man von der Gruppe nichts mehr gehört.

Besetzung

  • 1991: Peter Kraut (Piano, Stimme), Christian Pauli (Bass, Stimme), Michael Werthmüller (Schlagzeug)
  • 19921-1998: Daniel Lieder (Stimme, Effekte), Peter Kraut (Orgel, Piano, Sampler), Christian Pauli (Bass), Michael Werthmüller (Perkussion, Schlagzeug)
  • 1998-2000: Daniel Lieder (Stimme), Tito (Gitarre, Computer), Michael Werthmüller (Perkussion, Vibraphon)
Musiker geboren gestorben Mitglied Instrument
Peter Kraut 1991-1998 Orgel, Piano, Sampler, Stimme
Christian Pauli 1991-1998 Bass, Stimme
Michael Wertmüller 1968 1991-2000 Schlagzeug, Perkussion, Vibraphon
Daniel "Lieder" Linder 1992-2000 Stimme, Effekte
Ti To 1998-2000 Gitarre, Computer