Acapickels

Aus Mikiwiki
Version vom 6. Februar 2011, 15:00 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Acapickels

country CH.gif Schweizer Musikkabarett-Gruppe 1991-2008

1989 gründeten Fritz Bisenz, Denise Geiser und die Schauspielerin Bettina Dieterle in Zürich die Gruppe Covergirls. 1990 nannte sich das ursprüngliche Quartett (Fritz, Denise, Bettina, Regula) Acapulcos, die Bühnenfigur von Bettina hiess Annemarie Jäger. 1991 malten sich die Acapulcos für einen Auftritt Pickel ins Gesicht und nannten sich fortan Acapickels. Während einer Auslandabwesenheit von Geiser trat Pascale Wiedemann als Berta Balestra auf, Co Gründler spielte vier Jahre lang die Hildegard Zipfeli.

Die A cappella-Truppe bestand danach ab 1995 aus Fritz Bisenz, Jasmin Clamor-Liechti, Regula Esposito und Denise Geiser. Ihre Bühnenfiguren, biedere Damen mit Brillen, grellen Kostümen, altmodischen Handtaschen und Stützstrümpfen, trugen die Namen Barbara Hutzenlaub, Lotti Stäubli, Helga Schneider und Juliette Blamage. Sie bezeichneten sich selbst als "die einzig wahre heart-chor-band", die Idiotie mit Genialität vermischten. Im Mai 1998 veröffentlichten sie ihr neues Programm "Mit Hirn, Harn und Melodien" gleichzeitig als CD. "Nach der Sommerpause neu zusammengeschweisst sind sie fast professionell, voller Tatendrang und hundertprozentig ready to go. Die Acapickels seien ausgedrückt, hörte man munkeln. Im Gegenteil: reif, proppevoll mit Ideen präsentieren sie sich und werden Ihnen den Beweis erbringen, dass Sie zum Drücken sind." (Pressetext 1998)

Barbara Hutzenlaub (BRD Süd) verbrachte ihre Kindheit auf der Schwäbischen Alb, wo sie im Kinder- und Jugendchor von Kleinengstingen (neben Grossengstingen) wegen ihres feurigen Temperaments hervorstach. Mit 17 verliebte sie sich in einen Metzger. Da sie seine Nähe suchte fing sie in seiner Metzgerei eine Lehre an. Unerwartet starb Metzger Horst jedoch nach zwei Jahren gemeinsamen (Un)Glücks. Daraufhin bewarb sich Helga erfolglos beim Fernsehen. Beim Rundfunk hatte sie mehr Glück und nimmt sich in ihrer Sendung "Kummerkäschtle" der Nöte anderer an. Ihre Neugier auf fremde Länder liess sie nicht in Ruhe, und so zog sie nach Zürich. Im Kurs "Bastle Dich frei" lernte sie Helga kennen. Diese neue Freundschaft gibt Barbara den nötigen Mut, ihren grossen Wunsch nicht aufzugeben, nämlich einmal auf dem Titelblatt von Schöner Wohnen wie Claudia Schiffer abgebildet zu sein.

Lotti Stäubli (Emmental) wurde während eines Schwingfests im Emmental geboren. Später trat sie eine Stelle in als Raumpflegerin im Berner Bundeshaus an, wo sich eine enge Bindung mit Adolf Ogi entwickelte, der ihr zu Ehren gar ein Fest organisierte. Sie wohnte dabei einer himmlischen Aufführung der Acapickels bei und nahm ab sofort Unterricht in Pantomime, Tanzen und Singen, und nach ununterbrochenem Üben fasste sie sich ein Herz und gab im "Glücks-Pickel" eine Kontaktanzeige auf, welche die Acapickels prompt beantworteten. Nach einem kurzen Vorsingen, einer kleinen Stepeinlage und Wetthäkeln mit Helga war sonnenklar: Lotti ist ein Acapickel! Damit wird Lottis geheimster Wunsch vorerst unerfüllt bleiben: einmal im Leben am Steuer eines Lastwagens auf dem Highway quer durch Amerika zu brausen.

Helga Schneider (Kanton St. Gallen) wuchs als Einzelkind in St. Gallen auf. Nach unermüdlicher Suche fand sie eine Stelle am Stadttheater St. Gallen in der Abteilung Tragödie (Archiv). In ihrer Freizeit verfolgte sie die Proben des Corps de Ballet und entwickelt so über Jahre hinweg grosse Kenntnisse in Choreographie. In einem Bastelkurs lernte sie Barbara kennen und fand in ihr endlich eine beste Freundin. Grösster Wunschtraum von Helga: eine Statistenrolle in "Baywatch" an der Seite ihres grossen Vorbildes David Hasselhoff.

Juliette Blamage (Paris) wurde als Tochter einer Schweizerin und eines Franzosen in einem Pariser Vorort geboren. Mit 14 Jahren verliess sie das Elternhaus um ans Theater zu gehen. Sie fand eine Anstellung im Moulin Rouge (als Garderobiere), nahm Unterricht in klassischem Ballett und erhoffte sich so den Aufstieg. So träumte sie 25 Jahre vor sich hin und hatte doch nicht die richtigen Masse. Als sie zum 100jährigen Jubiläum entlassen wurde zog sie nach Basel wo sie an einem Basar Helga und Barbara kennenlernte. Um in der Nähe ihrer neu gewonnenen Freundinnen zu sein, zog sie sofort nach Zürich, und zusammen mit Helga und Barbara spinnt sie weiter, wie sie es anstellen könnte, Horst Tappert zu einem Rendez-vous mit ihr in Paris zu bewegen.

2006 wurde das letzte Programm "Acapickels go to Las Vegas" veröffentlicht, für das die Legende erfunden wurde, die "älteste Heart-chor-Band" stände nun kurz vor dem Durchbruch im fremdsprachigen Ausland stehe und werde zukünftig nur noch in den USA auftreten. Nach einem letzten Auftritt am 30. April 2008 in Zürich und über 1'400 Auftritten in 18 Jahren lösten sich die Acapickels als Gruppe auf.

Besetzung

  • 1989 Covergirls: Fritz Bisenz (Stimme), Bettina Dieterle (Stimme), Denise Geiser (Stimme)
  • 1990-1991 Acapulcos: Fritz Bisenz (Stimme), Bettina Dieterle ("Annemarie Jäger"; Stimme), Denise Geiser (Stimme), Regula Esposito (Stimme)
  • 1991 Acapulcos: Fritz Bisenz (Stimme), Bettina Dieterle (Stimme), Denise Geiser (Stimme), Regula Esposito (Stimme)
  • 1995-1998 Acapickels: Fritz Bisenz ("Barbara Hutzenlaub"; Stimme), Jasmin Clamor-Liechti ("Lotti Stäubli"; Stimme), Denise Geiser ("Helga Schneider"; Stimme), Regula Esposito ("Juliette Blamage"; Stimme)

Auftritte

Die Acapickels traten unter anderem bei folgenden Gelegenheiten auf:

Datum Land Ort Örtlichkeit Anmerkungen
2007.05.07 country CH.gif CH Herisau Casino
2007.05.16 country CH.gif CH Weinfelden Thurgauerhof
2007.05.22 country FL.gif FL Vaduz Vaduzersaal
2008.04.30 country CH.gif CH Zürich Theater 11 Tourneeende

Diskografie

Datum Interpret Format Titel Bestellnummer Anmerkungen
1998.05
1998.05 acapickels CD-DA mithirnharnundmelodien ch front.jpg
Acapickels CD-DA Mit Hirn, Harn und Melodien country CH.gif CH: BMG Ariola 74321560972 CH
A 01 Acapickels Star-Dreck 1
A 02 Acapickels Begrüssung
A 03 Acapickels Gold
A 04 Acapickels Afroländler
A 05 Acapickels In der Regel
A 06 Acapickels PMS
A 07 Acapickels Beim Staubsaugen
A 08 Acapickels Krimi
A 09 Acapickels Huldigung
A 10 Acapickels Hulda
A 11 Acapickels Die Heilige Dreifaltigkeit
A 12 Acapickels Et maintenant
A 13 Acapickels King
A 14 Acapickels I wanna be loved by you
A 15 Acapickels In der WG-Küche
A 16 Acapickels Cha Cha Cha
A 17 Acapickels Das Interview
A 18 Acapickels Take my love
A 19 Acapickels Sonntagmorgen
A 20 Acapickels Sex-Potpourri (Let's talk about sex ~ Lady Marmalade ~ Hot stuff ~ Shame, shame, shame ~ Yes Sir I can boogie ~ Ring my bell)
A 21 Acapickels Star-Dreck 2
1998.05
Acapickels CD-DA Mit Hirn, Harn und Melodien country CH.gif CH: BMG Ariola 74321560982
2008
2008 acapickels CD-DA acapickelsgotolasvegas ch front.jpg
Acapickels CD-DA Acapickels go to Las Vegas country CH.gif CH:
2008
Acapickels DVD Acapickels go to Las Vegas country xx.gif xx: EAN 7613059303591

Weblinks

Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
country CH.gif Denise Geiser ger Acapickelswbm Offizielle Homepage
country DE.gif Wikipedia ger Acapickelswbm Enzyklopädischer Artikel

Fetter Text