1990 Film "Il sole anche di notte"

Aus Mikiwiki
Version vom 13. März 2010, 14:48 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
1990 Film "Il sole anche di notte"
Veröffentlichung
Premiere Filmtitel Dauer Vertrieb
1990 Il sole anche di notte 112:00 country IT.gif IT: Istituto Luce, Inc.
1990.08.22 Le soleil même la nuit 112:00 country FR.gif FR:
1990.09.13 Nachtsonne 112:00 country DE.gif DE: Concorde
1990.09.28 country US.gif US: (New York, "New York Film Festival")
1991.05.10 country GB.gif GB:
1992.01.21 country DE.gif DE: TV: Premiere
1993.02.12 country SE.gif SE:
El sol también sale de noche country ES.gif ES:
Night sun country xx.gif xx:
Sunshine even by night country xx.gif xx:
The sun also shines at night country xx.gif xx: (international)
107:00 country xx.gif xx:
Produktion Giuliani G. de Negri, Juraj Chmel, Erwin Altmann
  • country DE.gif DE: für Direkt-Film
  • country FR.gif FR: für Eurimages
  • country IT.gif IT: für Filmtre
  • country xx.gif xx: für Capoul
  • country xx.gif xx: für Interpool
  • country IT.gif IT: für Radiotelevisione Italiana / RAIUNO
  • country IT.gif IT: für Sara Film
  • country DE.gif DE: für Zweites Deutsches Fernsehen / ZDF
  • Drehbuch Tonino Guerra, Paolo Taviani und Vittorio Taviani nach dem Roman Vater Sergius (1899) von Lew Nikolajewitsch Tolstoi
    Regie Paolo Taviani, Vittorio Taviani
    Bild Giuseppe Lanci. - Farbe (Technovision)
    Hauptdarsteller Massimo Bonetti (Prinz Santobuono), Charlotte Gainsbourg (Matilda), Nastassja Kinski (Cristina del Carpio), Margarita Lozano (Mutter von Sergio Giuramondo), Patricia Millardet (Aurelia), Julian Sands (Sergio Giuramondo), Pamela Villoresi (Giuseppina Giuramondo), Rüdiger Vogler (König Karl III.)
    Nebendarsteller Geppy Geijeses (Bischof), Sonia Gessner (Herzogin del Carpio), Gaetano Sperandeo (Gesuino), Matilde Piana (Bäuerin), Vittorio Capotorto (Vater von Matilda), Riccardo Parisio Perrotti (Herzog del Carpio), Salvatore Rossi (Eugenio), Teresa Brescianini (Concetta), Biagio Barone (Père Biagio), Ferdinando Murolo (Advokat), Aleksander Mincer (Orgelspieler), Ubaldo Lo Presti (ministre), Carlo Luca De Ruggieri (Sohn von Gesuino), Maria Antonia Capotorto (Livia), Marco Di Stefano (Officer in Coach), Lorenzo Perpignani (Sergio als Kind), Morena Turchi (Giuseppina als Kind), Giovanni Cassinelli (Cristinas jüngerer Bruder), Antonella Visini (Cristinas jüngere Schwester), Massimiliano Scarpa, Lucia Bastianini, Pino Patti, Francesco Ferrante, Mario Sandro De Luca, Peppe Bosone, Giovanni Fois, Carlo Di Maio, Fausto Lombardi, Dora Romano, Miana Merisi, Antonella Cocciante, Federica Paulillo, Ilaria Borrelli, Luigi Laurito, Agostino Belloni, Massimo Abate, Ezio Nandi, Giorgia Palombi, Tonino Maresca, Nicoletta Barberio, Daniele Lovecchio, Claudio Lovecchio, Angela Fraccalvieri, Giancarlo Giannini (Stimme von Sergio Giuramondo), Anna Cesareni (Stimme von Aurelia), Ilaria Stagni (Stimme von Matilda), Paola Mannoni (Stimme der Mutter von Sergio)
    Sprache Italienisch
    Musik Nicola Piovani
    Produktionsleitung
    Ausstattung
    Kostüme
    Filmschnitt Roberto Perpignani
    Ton
    Drehorte
  • country IT.gif IT: Campo Imperatore
  • country IT.gif IT: L'Aquila (Abruzzo)
  • country IT.gif IT: Matera (Basilicata)
  • Produktionszeitraum
    Budget
    Altersfreigabe 11 (Schweden), 12 (Deutschland, Grossbritannien)

    Entstehungsgeschichte

    Paolo Taviani, Charlotte Gainsbourg und Vittorio Taviani während den Dreharbeiten zu Il sole anche di notte (1990)
    Vittorio und Paolo Taviani während den Dreharbeiten zu Il sole anche di notte (1990)

    Das Drehbuch entstand nach dem Roman Vater Sergius (1899) von Lew Nikolajewitsch Tolstoi.

    Der Film wurde unter anderem am "43ème Festival de Cannes" gezeigt.

    Handlung

    Als der ehrgeizige junge Baron Sergio Giuramondo (Julian Sands) erfährt, dass seine Verlobte, die schöne Cristina del Carpio (Nastassja Kinski) die Geliebte von König Karl III. von Spanien (1716-1788) war, verzichtet er auf die Heirat und eine Karriere am Hof. Von der Liebe bitter enttäuscht verlässt er Neapel und flüchtet zunächst in die Abgeschiedenheit eines Klosters, um schliesslich als Eremit in den Bergen zu leben. Von Zweifeln geplagt, holt ihn auch dort bald die Versuchung ein: Seine Suche nach vollkommener Einsamkeit wird ständig von Besuchern gestört, die Gerüchte über Sergios Wunderkräfte gehört haben - und von Frauen, die untereinander wetten, dass sie es schaffen, ihn zu verführen...

    Galerie

    Filmplakate.

    Filmszenen.

    Weiteres.

    Bibliografie

    Datum Autor Format Titel Verlag Anmerkungen
    Artikel Il sole anche di notte country IT.gif IT: Yahoo Italia Cinema Filmkritik
    2008.06.30 Hal Dullea Artikel Recensione il sole anche di notte country IT.gif IT: Filmscoop-it.blogspot.com Filmkritik

    Weblinks

    Herausgeber Sprache Webseitentitel Anmerkungen
    country US.gif International Movie Database eng Il sole anche di nottewbm
    country NL.gif Soundtrackcollector eng Il sole anche di nottewbm